Aluminiumzaun besser als Stahlzaun?

Aluminiumzäune – besser als Zäune aus Stahl?

Aluminiumzäune schauen stilvoll aus und heben sich von den anderen Zauntypen ab. Es besteht die Möglichkeit, sie sehr unterschiedlich und ausgefallen zu auszuführen. Sie können modern oder klassisch aussehen. Sie sind leicht aber gleichzeitig stabil.

Was ist ein Aluminiumzaun?

Prinzipiell kann man sehr viel zum Thema Aluzäune sagen. Einfriedungen aus Aluminium verlangen keine Pflege. Sie zeichnen sich durch lange Lebensdauer aus, sind korrosionsfest und gegen schlechte Wetter- und Umweltverhältnisse unempfindlich. Solch ein Zaun zeigt keine Spuren der Nutzung. Es gibt weder Risse noch andere Anzeichen von potenziellen mechanischen Beschädigungen.

Es gibt viele Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich der Zäune aus Aluminium. Sie lassen sich beliebig individualisieren. Man erhält eine Umzäunung, die sowohl als Hingucker dient als auch über viele Jahre den Blick fesselt, ohne die Notwendigkeit sie zu ersetzen.

Einsatzbereiche

Aluminiumzäune kann man auf jedem Gelände errichten. Sie passen zu diversen Gebäudetypen und ähnlich wie all die anderen Metallzäune ist es möglich, sie sowohl auf den Industriegeländen als auch auf den privaten Grundstücken aufzubauen. Vor allem werden sie aber im zweiten Fall gewählt.

Ein Zaun aus Aluminium bewährt sich ideal sowohl bei prächtigen Landhäusern als auch Bungalows. Er wird in den Städten montiert, doch man findet Aluzäune ohne weiteres ebenfalls auf dem Lande. Sie harmonieren wunderbar mit modernen Architektenhäusern, obwohl sie ebenso gut zu Doppel-, Reihen- und freistehenden Einfamilienhäusern taugen.

Pulverbeschichtung

Zaunanlagen aus Aluminium werden nicht feuerverzinkt. Dieses Material selbst ist genug strapazierfähig, gegen Hitze, Frost, Schnee sowie Regen beständig. Rostfreies Aluminium kann man allenfalls pulverlackieren. Dieses Verfahren verlängert die Lebensdauer der Umzäunung um viele weitere Jahre. Nicht zuletzt kann sich man eine Farbe, die an die Hausfassade angepasst wäre, aussuchen. Es kann ein ähnlicher oder ein Kontrastfarbton sein.

Die Lackschicht ist gleichmäßig. Sie verschönert zusätzlich die Zaunanlage und wertet das Grundstück auf. Der nachhaltige Lack ist gegen Verblassen unempfindlich, d.h. die Sonnenstrahlen sind nicht imstande, ihm irgendwelche Schaden zuzufügen. Nicht zuletzt blättert die Farbe nicht ab.

Welche Farbe für den Aluzaun?

Aluminiumzäune kann man in beliebiger Farbe aus der breiten RAL-Palette pulverlackieren. Zur Auswahl hat man beliebten Anthrazit, doch die Bandbreite ist viel größer. Es kann ein intensiver oder dezenter Farbton sein. Verkehrsschwarz oder -weiß bewähren sich immer gut. Man könnte auch Kiefern-, Moosgrün, Zeltgrau oder Kastanienbraun in Erwägung ziehen.

Alu- vs Stahlzäune

Alu- vs Stahlzaun

Bei Stahlzäunen verwendet man Metalllamellen, -latten oder alternativ Stahlstäbe. Die populären senkrechten Stäben gewährleisten dazu bessere Sicherheit, das sie als Kletterschutz dienen. Bei Aluzäunen gibt es oft Querlatten, sogenannte Paneele aus Aluminium, die schmale oder breitere Schlitze dazwischen haben können.

Stahlzäune müssen feuerverzinkt werden. Bei beiden Typen werden gerne Pfosten aus Alu angewendet. Der größte Unterschied beruht darauf, dass die Zaunanlagen aus Aluminium leichter sind, was von Vorteil ist.

Aluzäune in moderner Ausführung

Aluzäune schauen elegant und nicht selten designstark aus. Die können mit geradem oder geschwungenem Abschluss versehen sein. Besonders optisch ansprechend wirkt ein Abschluss in Wellenform. Das gleiche betrifft die Pfostenkappen, die, beispielsweise in Pyramidenform ausgeführt werden und dadurch der Zaunanlage zusätzlichen Reiz geben.

Rechteckige Rahmen sind hochmodern. Die schlichte Ästhetik und einfaches Look sind in. Zeitgemäße Ausführung bedeutet genau klare Linien und Formen. Weniger ist in diesem Fall besser. Man kann den Zaun individuell gestallten, da es viele diverse Designs gibt. Es betrifft ebenfalls die Füllung. Solch ein Aluzaun kann blickdicht sein, und entscheidend sind dafür die geringen Abstände zwischen den Paneelen. Als Füllung gibt es ebenfalls rechteckige und runde Palisaden.

Aluzaun in moderner Ausführung

Einfahrtstor anpassen

Der Zaun kann hoch oder niedrig errichtet werden. Es bezieht sich ebenfalls aufs Tor, das im gleichen Stil gefertigt sein sollte aber es besteht kein Zwang. Das Tor kann entweder ein Dreh- oder Schiebetor sein, wobei die vornehmen zweiflügeligen Drehtoren sehr gut mit dem Aluzaun harmonieren, aber das ist nicht die einzige Lösung. Freitragende, bzw. bodengeführte Schiebetore werden immer beliebter, und man kann sich in diesem Fall sogar dafür entscheiden, um die manuell zu öffnen. Aluminium wiegt relativ wenig, deshalb erfordert es nicht viel Kraft, um solch ein Tor zu öffnen.

Zäune aus Aluminium machen eine gute Alternative zu den Stahlzaunanlagen aus. Sie sind leichter und widerstandsfähiger als Zäune aus Stahl. Charakteristisch für sie ist die elegante Optik und viele Gestaltungsoptionen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.