holztreppen-welche-holzarten-eignen-sich-am-besten

Holztreppen – welche Holzarten eignen sich am besten?

Eine Holztreppe passt sich beinahe jedem Innenraum harmonisch an. Sie liegt dabei voll im Trend. Man kann aus verschiedenen Hölzern auswählen. Am Ende wird zu einer Holzart gegriffen werden, die zur Einrichtung der Wohnung und zum persönlichen Stil der Besitzer passt.

Harte Holzarten eigenen sich hervorragend zum Treppenausbau

holztreppen-welche-holzarten-eignen-sich-am-bestenUnter harten Holzarten versteht man Hölzer, die über eine Dichte von 0,55 g/cm3 verfügen. Besonders beliebt für den Treppenausbau sind heimische Laubholzarten wie beispielsweise Eiche, Esche und die Buche. Die gemeine Robinie eignet sich weniger zum Bau einer Holztreppe, ihr Holz ist sehr schwer zu bearbeiten. Weichhölzer, zum Treppenausbau werden eher im skandinavischen Raum verwendet. Sie besitzen eine geringere Dichte und Festigkeit und nutzen sich deshalb um einiges schneller ab.

Holz ist nicht gleich Holz

Holz besitzt einen unvergleichlichen Charme und ist eines der ältesten Baustoffe. Es ist widerstandsfähig und langlebig. Kleine Äste sind kein Hindernis und geben der Treppe ihren unverwechselbaren Charakter. Welche Holzart für die Treppe die richtige ist, hängt im Besonderen von der Art der Nutzung ab.

Massivholztreppen sind Treppen für ein ganzes Leben

Werden die Massivholztreppen stark benutzt, ist es sinnvoll Hartholz zu verwenden. Es ist resistenter gegen Stöße und zeigt auch nach langjähriger Benutzung weniger Abnutzungserscheinungen als eine Weichholztreppe. Betritt man die Stiege allerdings hauptsächlich mit Hausschuhen, kann auch Weichholz wie zum Beispiel Fichte oder Tanne verwendet werden.

Der vorhandene Platz bestimmt die Konstruktion

Entscheidet man sich für eine Massivholztreppe kommt es auf die Platzverhältnisse an, ob man sich eine einviertel- oder eine halbgewendelte Treppe aussuchen kann. Bei der Planung ist darauf zu achten, dass sowohl der An- als auch der Austritt gleichermaßen tief ist. Sollte sehr wenig Platz vorhanden sein, kommt als Alternative auch noch eine Raumspartreppe in Frage.

Heimische Hölzer sind exotischen vorzuziehen

Exotische Hölzer, wie zum Beispiel Teak und Mahagoni haben meist einen sehr langen Transportweg hinter sich. Will man aber nicht auf den exotischen Look bei der Holztreppe verzichten, sollte auf das Gütesiegel (zum Beispiel: FSC) geachtet werden, es garantiert, dass es sich dabei nicht um illegal gefällte Bäume handelt.

Holztreppen färben und aufwerten

Robuste Treppen aus Holz sind eine Anschaffung für ein ganzes Leben. Passt ihre Farbe nicht mehr zum neugestalteten Wohnambiente kann man Holztreppen färben. Die Farbe wird auf den übrigen Raum abgestimmt. Der Vorteil dabei ist, dass eine wertvolle alte Treppe nach dem Schleifen, Einfärben und Versiegeln eine deutliche Aufwertung erfährt.

Zum Vorbereiten auf den Anstrich reicht ein Abschleifen

Bei einem Anstrich wird zwischen einem transparenter Schutzanstrich und einem deckenden Farbanstrich unterschieden. Weiche, großporige Holzarten, wie zum Beispiel Kiefer und Buche brauchen in der Regel eine mehrmalige Grundierung, damit der Oberflächenanstrich auch gut deckt. Zum Vorbereiten auf einen farbigen Anstrich reicht meist schon ein gründliches Abschleifen.

Die allgemeinen Eigenschaften einer Treppe aus massiven Holz

Eine Treppe aus Buchenholz, mit ihrer geraden Maserung passt sich einem modernen Wohnambiente perfekt an. Esche, Birke und auch Ahorn eigenen sich hervorragend für Räume mit dunklen Wänden. Sie heben besonders gut von ihnen ab. Holztreppen aus Kirsche und Nussholz machen in Räumen mit den Farben Beige, Hellgrau oder Weiß eine sehr gute Figur.

Holztreppen unterstützen den Charakter des Hauses

Eine Eichentreppe beispielsweise kann sowohl über ein sehr modernes Design verfügen als auch klassisch gestaltet sein. Mit ihren Unregelmäßigkeiten unterstützt sie den Charakter des Hauses.

Für Holztreppen die sehr stark belastet werden eignet sich Hartholz am besten. Stiegen, die nur mit Hausschuhen benutzt werden, können auch aus weichen Hölzern hergestellt sein. Zudem passen helle Treppen am ehesten in dunkle Räume, helle Hölzer wiederum heben sich sehr gut von dunklen Wandfarben ab. Es gibt für jede Stilrichtung die richtige Holztreppe.

Ein Kommentar

  1. Ich bin überzeugt, dass eine Stiege nicht nur sicher und bequem sein soll, aber auch haltbar. Darum habe ich mich bei der Planung unseres Hauses für eine Hartholz-Stiege entschieden. Das ist eine gelungene Lösung für die Familie mit zwei Jungs, die manchmal vergessen, ihre Schuhe zu wechseln.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.