garten-auf-balkon-gemuese-obst-und-kraeuter-zuechten

Garten auf Balkon – Gemüse, Obst und Kräuter züchten

Sieh, das Gute liegt so nah! Wer kennt nicht dieses alte Sprichwort? Auch ohne eigenen Garten kann Obst und Gemüse gepflanzt und geerntet werden. Der Balkongarten ist der ideale Ort für alle Hobbygärtner und selbst geerntete Früchte schmecken einfach besser.

Endlich wieder Erdbeerzeit

garten-auf-balkon-gemuese-obst-und-kraeuter-zuechtenNur wer die süßen Früchte selber am Balkon anbaut, erlebt den vollen Genuss. Der Geschmack ist intensiver als bei gekauften Früchten aus dem Supermarkt. Für den Balkon eignen sich Kletter- und Hängeerdbeeren für die Kultur im Topf oder in der Ampel. Die mehrjährigen krautigen Erdbeerenpflanzen werden 25 – 35 Zentimeter hoch. Die Erdbeerenpflanzen brauchen nicht sehr viel Dünger, aber ausreichend Wasser. Der ideale Zeitpunkt zum Gießen ist am frühen Morgen. Balkonpflanzgefäße aus Zink im trendigen Erdbeerdesign machen den Balkon zum Erdbeerparadies und laden zum gesunden Naschen ein. Ob frisch geerntet oder verarbeitet, Erdbeeren sind reich an Calcium, Magnesium und Vitamin C.

Der Kräutergarten am Balkon

Weil frische Kräuter eine bessere Wirkung erzielen, legen immer mehr Menschen auf dem Balkon einen Kräutergarten an. Es reicht schon ein Topf oder ein Balkonkasten am Balkongeländer. Ein guter Ernteertrag wird erzielt, wenn Pflanzen gesetzt werden, die sich miteinander vertragen. Zusammen in einem Topf können Salbei, Rosmarin, Thymian, Estragon, Zitronenmelisse und Schnittlauch gepflanzt werden. Ein harmonisches Ensemble bilden Majoran, Dill, Kresse, Kerbel und Petersilie. Pflanzen, die sich im Wachstum gegenseitig behindern sind beispielsweise Koriander und Fenchel, sowie Pfefferminze und Kamille. Eine Einzelpflanze ist Liebstöckel, die so stark wächst, dass sie keine Nachbarn duldet.

Der Balkon-Gemüsegarten wird zur kleinen Naschecke

Kleine Tomaten können auf dem Balkon in schönen Töpfen herangezogen werden. Blumen und Nutzpflanzen waschen nebeneinander. Herrlich aromatische Tomaten können einen ganzen Sommer lang geerntet werden. Kleine Tomaten stehen ganz weit oben auf der Hitliste der beliebtesten Gemüsearten. Die Tomatenpflanzen lieben einen sonnigen Standort und nährstoffreiche Erde. Die Tomatenerde ist eine gebrauchsfertige Spezialerde, die den Tomatenpflanzen alles bietet, was sie für ein gesundes Wachstum und eine reiche Ernte brauchen. Gute Nachbarn für die Tomatenpflanzen sind Basilikum und Ringelblumen.

Paprika – knackig, bunt und gesund

Es gibt ein großes Angebot bezüglich Form, Farbe und Schärfegrad. Besser als im Garten wachsen die verschiedenen Paprikapflanzen im günstigen Kleinklima am Balkon. Der Lieblingsplatz ist vor einer wärmenden Wand ohne Zugluft. Bei der Topfkultur am Balkon ist hochwertige Erde wichtig. Die Paprikapflanze darf nie austrocknen, verträgt aber keine Staunässe. Die Paprika ist nicht nur gesund, sondern die bunten Früchte wirken im Topf optisch ansprechend und sorgen schnell für Sommerlaune am Balkon. Neben den milden, fast süßlichen Gemüsepaprika reicht das Spektrum über leicht scharfe Sorten bis hin zu feurig scharfen Chilis.

Besonders lecker werden Speisen, wenn das Gemüse und die Kräuter selbst gezüchtet werden. Dank praktischer Lösungen kann auch auf kleinen Balkonen Gesundes gepflanzt werden. Sensible Pflänzchen finden in kleinen, mobilen Gewächshäusern Schutz. Blumen fühlen sich in Hängetöpfen oder Blumenkästen wohl und praktisch ist vertikales Gärtnern. In speziellen Taschen, die an der Wand montiert werden, gedeihen Sommerblumen, Früchte und Salate harmonisch übereinander.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.