regale-fuers-wohnzimmer-verfuegbare-loesungen

Regale fürs Wohnzimmer – verfügbare Lösungen

Zuhause ist da wo Dein Herz ist und Dein Schüssel in die Tür passt – so trefflich beschreibt es der Volksmund. Es braucht gar nicht viele Dinge, um aus einem Haus ein Zuhause zu machen. Zu einem Wohnfühlgefühl gehören auch geschmackvolle Möbel. Ein Wohnzimmerregal ist die perfekte Mischung aus erstklassiger Optik und idealer Zweckmäßigkeit.

Mit einem Wohnzimmerregal geht alles

regale-fuers-wohnzimmer-verfuegbare-loesungenEin Regal fürs Wohnzimmer prägt das Bild der guten Stube positiv dominant. Für das Auge gibt es in diesem festen Gebilde viel zu entdecken. Dabei sind es gerade die offenen Fächer im Regal, die zumeist direkt verraten, was in diesem steckt. Persönliche Lieblingsromane sind da genauso zu finden, wie Bilder, Nippes & CO. Interessanter Weise ergibt dieses nur scheinbare Durcheinander so vieler unterschiedlicher Gegenstände tatsächlich eine hohe dekorative individuelle Wohnraumgestaltung. Die weitaus meisten Wohnregale sind „mehrgeschossig“ und bieten enorm viel Ablage- und Dekorationsfläche. Darüber hinaus gibt es die Wohnregale in verschiedenen Designs und für durchaus unterschiedliche Bereiche. Das Spektrum reicht letztlich vom minimalistischen und puristischen Bücherregal zur hochglanzlackierten Regalwand.

Mit frei stehenden Regalen Wohnraum geschickt teilen

Wer sagt eigentlich, dass Regale immer an der Wand stehen müssen. Raumteiler dieser Art eignen sich hervorragend für Ein-Zimmer-Apartments oder auch für Singlewohnungen mit klassischer Pantryküche. Es sind gerade die einfachen und offenen Regale, die sich am erfolgreichsten als Raumteiler zwischen Küche und Wohnzimmer bewerben. Darin finden Geschirr und Küchenutensilien ihren optimalen Platz. Sie sind dekorativ und ständig griffbereit. Die asymmetrischen Raumteiler fallen klassisch zu einer Seite hin ab. Das fällt Gästen wiederum auf. In jedem Fall müssen gerade Regale, die als Raumteiler dienen, in der Größe gut zur Wohnung passen. Doch solche raumteilenden Elemente gibt es auch noch mit ganz anderer Funktion.

Für jeden Geschmack die richtige Lösung

Der Paravent ist im allgemeinen eher eine dünne und leicht verstellbare Trennwand, hinter die man sich privat zurückziehen und sich beispielsweise umziehen kann. Auf diese Weise könnte man sich auch im Schlafbereich die nötige und gewollte Privatsphäre schaffen – das gibt auch dem gesamten Wohnbereich einen deutlichen visuellen Touch. Letztlich gibt es auch Regale mit Klappen und Türen vor den Fächern. So wird der Unterschied vom exklusiven Regal zum Schrank- oder zur Schrankwand immer fließender. Welche Variante letztlich die bessere ist, ist auch eine Geschmacksfrage.

Eine kleine private Ausstellung arrangieren

Eine Sonderform der Regale sind die Vitrinen. Im Idealfall haben die etwas musealisches. Darin lassen sich besonders wertvolle- oder liebgewonnene Teile ideal in Szene setzen. Bilder, Autos, Messer, Modellautos und andere Sammlerobjekte jedweder Art fühlen sich in ihnen außerordentlich wohl. Zusammen mit dem richtigen Licht wird daraus ein Eyecatcher der ganz besonderen Art. Eine Vitrine wertet gerne dunkle Ecken und Nischen auf, die sich sonst nicht wirklich gut nutzen lassen. Es ist sicher richtig, dass Regal und Glasregal immer besondere Blickmagneten sind – sie bedürfen aber auch der besonderen Aufmerksamkeit bei der Raumpflege. Doch die Attraktivität und die Ästhetik dieser besonderen Raumgestaltung entschädigen für jede Mühe. Bei dem Glas-Holz-Regal sind wir von Glasregalen nicht wirklich weit entfernt. Mit dieser aparten Mischung ist man in jeder Wohnung und in jedem Wohnstil immer auf der richtigen Seite. Das Geheimnis hinter dem Glas-Holz-Regal als Patentlösung für alle Einrichtungsarten ist die Tatsache, dass es diese Konstruktion in tatsächlich allen Epochen und Stilen gegeben hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.